Syndicate content


magazin

Carlo Ventre – ein Tenor für die grossen Freiluftbühnen von Verona bis Avenches
Die Macht 
des Schicksals
Von Montevideo an die Mailänder Scala: Zu Beginn seiner Karriere hat der Tenor Carlo Ventre drei Mal grosses Glück gehabt. Heute ist er ein gefragter Gast an vielen grossen Bühnen der Welt. Und im kommenden Sommer das tenorale Rückgrat der Arena di Veriona, wo er gleich als Radamès, Don José und Calaf angekündigt ist. Seine Liebe zu grossen Freiluftbühnen führt ihn auch nach Avenches, wo er den zwielichtigen amerikanischen Offizier Pinkerton in Puccinis «Madama Butterfly» verkörpert.
Die Pianistin Khatia Buniatishvili über Vernunft, Ravels Schüchternheit und das Verbrennen auf der Bühne
Im Mai spielt Khatia Buniatishvili Schumanns a-Moll-Klavierkonzert mit dem Orchestre de Paris auf einer Schweizer Tournee 
der Migros-Kulturprozent-Classics. Kurz darauf gastiert sie mit Beethoven beim Luzerner Sinfonieorchester. Und im Sommer beehrt sie das Menuhin-Festival in Gstaad – und aktuell erregt ihre neue CD, «Caleidoscope», Aufsehen. Ein Gespräch der besonderen 
Form mit einer besonderen Musikerin.
Bild: Monika Rittershaus / Deutsche Oper Berlin
Für einmal nicht die «Winterreise»: Michael Volle singt entlegene Schubert-Lieder an der Schubertiade
Der deutsche Bariton Michael Volle ist auf dem Zenit seiner Karriere. Sein Renommee und seine Stimme erlauben es ihm, sich seine Engagements nach Belieben auszusuchen. Ein Gespräch über Rollen und Schubladendenken in der Oper, über künstlerische Heimat und die Möglichkeiten und Schwierigkeiten des Sängerberufes.
Die International Classical Music Awards (ICMA) 2016 mit ihrer Gala in San Sebastian
Die International Classical Music Awards (ICMA) 2016 wurden Anfang April in San Sebastian vergeben. Die damit verbundene Zeremonie sowie das Galakonzert standen im Rahmen der Aktivitäten von San Sebastian als Kulturhauptstadt Europas. Mehrere der mit einem Award geehrten Künstler traten in diesem Konzert des Baskischen Nationalorchesters unter Jun Märkl solistisch auf, unter anderen die britische Sopranistin Felicity Lott, der Posaunist Christian Lindberg, der Pianist Javier Perianes, die Blockflötistin Michala Petri und der Cembalist Mahan Esfahani oder der junge spanische Cellist Pablo Ferrández.
Bild: Bernd Eberle
Die kanadische Pianistin Angela Hewitt spielt in Chur und Zürich
Angela Hewitt wird vor allem mit den Klavierwerken von Johann Sebastian Bach in Verbindung gebracht. Das ehrt und ärgert sie gleichzeitig. Ein Gespräch, auch darüber, mit der kanadischen Pianistin, die Anfang Juni mit dem Zürcher Kammerorchester in Chur und Zürich einen reinen Bach-Abend mit fünf Klavierkonzerten gibt.
Der italienische Pianist Pietro de Maria ist Gast beim Musikfestival Ernen
Als Aristokrat des Klavierspiels, als lyrischer Virtuose und Poet des Pianos wird Pietro De Maria gerühmt. Der 1967 in Venedig
geborene Pianist gewann 1994 den Concours Géza Anda, und ist vor allem mit seinen Chopin-Einspielungen aufgefallen.
Diesen Sommer gibt er in der Klavierwoche beim Musikfestival in Ernen ein Chopin-Rezital.