Syndicate content


reise

Leserreise Musik & Theater – Mittwoch, 18. April, bis Sonntag, 22. April 2018

Hamburg und die Elbphilharmonie – eine Hafenstadt gibt den Ton an…!

Von wegen hanseatisch kühl! Tor zur Welt, pulsierende Wirtschafts- und Kulturmetropole, Kiez und Elbphilharmonie: Hamburg schillert in vielen Facetten, ist voller Kontraste und glänzt mit einem unvergleichlichen Kulturangebot. Im Januar 2017 eröffnete Hamburg mit der Elbphilharmonie sein neues Wahrzeichen. Im Strom der Elbe, an drei Seiten von Wasser umgeben, ist das Konzerthaus neuer Anziehungspunkt für alle Hamburger sowie die Gäste aus aller Welt. Mit ihrer einzigartigen Architektur steht die Elbphilharmonie für Hamburg – die maritime und an Gegensätzen reiche Stadt, die aus Tradition und Moderne mit Mut, Kreativität, Innovationsdenken und Weltoffenheit ihre Zukunft immer wieder erfolgreich neu formt. In der Hamburger Kunsthalle wird die spektakuläre Sammlung neu präsentiert. Und im Hafen schnuppern Sie immer noch den Duft der grossen weiten Welt. In der Staatsoper erleben Sie Charles Gounods Oper «Faust», und mit Anton Bruckners 5. Sinfonie unter Kent Nagano im Grossen Saal der Elbphilharmonie klingt die Reise festlich aus. Hamburg erwartet Sie mit Sang und Klang!
Leider bereits AUSGEBUCHT! Wir führen eine Warteliste.

 

Das Reiseprogramm

 

Mittwoch, 18. April 2018

Anreise – Moin moin Hamburg!

Individuelle Anreise zum Flughafen Zürich, Treffpunkt am späten Vormittag, Linienflug mit LX1056 um 12.40 Uhr nach Hamburg. Tomas Kaiser, Hamburgkenner par excellence, erwartet uns bereits und freut sich, die nächsten Tage mit uns zu verbringen. Im Anschluss erste Stadtrundfahrt durch Hamburg. Container- und Frachtschiffe bilden die grandiose Hafenkulisse, Handels- und stattliche Kontorhäuser prägen das Strassenbild der Innenstadt, die faszinierende Speicherstadt lockt mit malerischer Backsteinarchitektur – Hamburg präsentiert sich vielseitig! Check-in im 4*-Hotel AMERON Speicherstadt, ideale Ausgangsbasis, um Hamburgs Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Kleiner Spaziergang durch die Speicherstadt und gemeinsames Abendessen im «Neni»: Hier is(s)t man bei Freunden, lassen Sie sich vom speziellen Konzept des Restaurants überraschen!

 

Donnerstag, 19. April 2018

Musikstadt von Welt – Opernabend

Die grosse Attraktivität der Musikmetropole Hamburg reicht zurück bis ins 17. Jahrhundert: 1678 wurde hier am Gänsemarkt Europas erste Bürgeroper eröffnet. Heute wirkt eine ausgesprochen vielfältige Szene in der Stadt. Mit dem 2015 eingeweihten »KomponistenQuartier« in der Peterstrasse unweit von St. Michaelis, dem sogenannten Michel, schuf ein Konsortium engagierter Bürger und Vereine der Stadt einen Ort der gemeinschaftlichen Würdigung für Komponisten, die in Hamburg geboren wurden oder wirkten. Exponate zu Telemann, C. P. E. Bach, Fanny und Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms und Gustav Mahler lassen in den kleinen, historisch rekonstruierten Häusern in der Hamburger Neustadt Musikgeschichte lebendig werden. Tomas Kaiser entführt Sie auf eine ganz besondere Zeitreise durch die Musikgeschichte Hamburgs, eine exklusive Orgelführung im Michel rundet den Vormittag ab. Mittagessen in den «Krameramtsstuben», ein echtes Stück Hamburg. Nachmittag zur freien Verfügung. Am Abend musikalischer Auftakt mit Gounods «Faust» in der Staatsoper (Musikalische Leitung: Christopher Ward, Inszenierung: Andreas Homoki). 

 

Freitag, 20. April 2018

Typisch Hamburg – Kunst und Musical 

Der Vormittag steht im Zeichen der Kunst. Die Sammlung der Hamburger Kunsthalle umspannt annähernd 700 Jahre Kunst und ist eine der wichtigsten öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands. Sie gehört zudem zu den wenigen Museen, die einen Rundgang durch die europäische Kunstgeschichte vom Mittelalter bis in die aktuelle Gegenwart ermöglichen. Der Nachmittag steht für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. Unsere Tipps: Besuchen Sie das Bucerius Kunstforum mit seiner aktuellen Ausstellung. Karl Schmidt-Rottluff: expressiv, magisch, fremd, oder schlendern Sie die Marktstrasse im Karolinenviertel entlang… skurril, modisch, paradiesisch, exotisch. Und nun freuen Sie sich auf einen «sündigen» Abend: Herzlich willkommen im Restaurant «Freudenhaus», liebe Gäste! «Freudenhaus» ist sicherlich ein ungewöhnlicher Name, aber was liegt im Herzen St. Paulis näher als ein Haus der Gaumenfreuden? Und damit nicht genug! Vom Geheimtipp zum Dauerbrenner: Theaterchef Corny Littmann und sein Team haben Hamburgs schillerndstem Stadtteil ein Denkmal gesetzt: Die «Heisse Ecke» ist die aktuell erfolgreichste deutschsprachige Musical-Produktion. Lassen Sie sich entführen in eine temporeiche Show am Kiez-Imbiss «Heisse Ecke»: Frivole Schnacks und zu Herzen gehende Geschichten, eine mitreissende Inszenierung, die den ganz normalen Wahnsinn rund um die Reeperbahn in drei Stunden zeigt, das alles ist «Heisse Ecke».

 

Samstag, 21. April 2018

Zu Lande und zu Wasser – 
Hamburg im Kontrast

Wer denkt, hoch im Norden sei das Land nur flach, der war noch nicht in Blankenese. In einem der schönsten Stadtteile Hamburgs geht es mächtig auf und ab: Der Elbvorort besitzt zwei der höchsten Erhebungen, die Hamburg zu bieten hat. Spaziergang durch das charmante Treppenviertel, eine Ansammlung von alten Fischerhäusern, die oft nur zu Fuss erreichbar sind. Hoch oben hat man einen herrlichen Ausblick auf die Elbe und ihre Uferlandschaften. Gemütlicher Mittagsimbiss beim Schiffsanleger Op’n Bulln.
Und dann Wechsel der Perspektive: bei der grossen Hafenrundfahrt in einer exklusiven Barkasse schippern Sie in die modernen Hafenbecken mit den Container- und Kreuzfahrtterminals, sehen die Elbphilharmonie und Hamburgs neuesten Stadtteil HafenCity von der Wasserseite und kommen so zurück zu Ihrem Hotel in der Speicherstadt. Eine kleine Stärkung hilft gegen die Sehnsucht nach der Ferne… Rest des Nachmittags und Abend zur freien Verfügung.

 

Sonntag, 22. April 2018

Bruckner in der Elbphilharmonie – 
Rückreise 

Am letzten Tag dürfen Sie sich auf einen grandiosen Höhepunkt freuen: Die spektakuläre Elbphilhamonie erwartet Sie! Zunächst führt Sie Tomas Kaiser in die (Architektur)-Geschichte des neuen Hamburger Wahrzeichens ein, dann geniessen Sie ein Konzert-erlebnis der Extraklasse im Grossen Saal: Kent Nagano dirigiert das Philharmonische Staatsorchester Hamburg in Anton Bruckners monumentaler 5. Sinfonie. Bruckner, zunächst in Linz beheimatet zog 1868 nach Wien. Als 1870 das Musikvereinsgebäude mit dem »Goldenen Saal« eröffnet wurde, da spätestens wurde ihm die ganze Bedeutung der Gattung »Sinfonie« und deren gesellschaftliche Rolle bewusst. Die religiöse Komponente seines musikalischen Denkens integrierte er und schuf einen bis dahin beispiellosen sinfonischen Monumentalismus. Stilvoller Ausklang bei einem Mittagessen im «Salon privé des CARLS» in der Elbphilharmonie. 
Im Anschluss gemütliche Fahrt zum Flughafen und Rückflug mit LX1055 um 19.50 Uhr nach Zürich (Ankunft 21.15 Uhr), individuelle Rückkehr zu Ihrem Wohnort.

 

Programmänderungen aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Bilder: ©Hamburg Marketing GmbH/Christian Spahrbier/Ingo Bölter/Jörg Modrow/Michael Zapf/Thies Raetzke/Vallbracht

Informationen

Reisekosten: Fr. 2'350.-
Einzelzimmerzuschlag: Fr 280.- (pauschal für 4 Nächte)
Mindestteilnehmerzahl 20
Anmeldeschluss: 31. Januar 2018

Leistungen:

• Linienflug mit SWISS ab/bis Zürich nach Hamburg inkl. Taxen und Sicherheitsgebühren

• Bustransfers ab/bis Flughafen zum Hotel in Hamburg

• Fahrten innerhalb der Stadt laut Reiseprogramm

• 4 Übernachtungen/Frühstücksbuffet im 4*- Hotel AMERON Speicherstadt

• Mahlzeiten (Mittag- bzw. Abendessen) laut Reiseprogramm

• Sehr gute Eintrittskarten für die Staatsoper und die Elbphilharmonie

• Sehr gute Eintrittskarte für das Musical «Heisse Ecke»

• Exklusive Orgelführung im Michel

• Exklusive Barkassenfahrt durch den Hamburger Hafen

• Qualifizierte örtliche Reiseleitung zu den aufgeführten Programmpunkten

• Anfallende Eintrittsgelder laut Programm

• Reiseführer Hamburg und weiteres Informationsmaterial

• M & T-Reisebetreuung, Begleitung der Reise durch M&T-Chefredaktor Andrea Meuli

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

• persönliche Ausgaben

• weitere Mahlzeiten

• weitere Eintrittsgelder

• Trinkgelder

 

Anzahlung

Bei Anmeldung CHF 450.- pro Person, Restbetrag bis Anfang März 2018