Syndicate content


theater

Bild: Volksbühne Berlin/Gianmarco Bresadola

«Left to tell» – eine Performance für zwei Akteure, ob mit oder ohne Publikum, live oder online (mit Tim Etchell und Marino Formenti).

 

Wenn das Publikum den Eindruck hat, nicht mehr erwünscht zu sein …
Subventionierte Elitär-Kunst
Der gescheiterte, kurze Versuch des belgischen Top-Kurators Chris Dercon – immerhin vormals Chef der Londoner Tate Modern und des Hauses der Kunst in München –, die Berliner Volksbühne in ein L’art-pour-l’art-Museum zu verwandeln, hat es offenbart: 
Das Publikum wendet sich grossenteils ab von einer hermetischen Kunst, die nur noch als Insider-Diskurs für eine kleine Minderheit funktioniert. Gedanken darüber, wie elitär und selbstgenügsam subventionierte Kulturinstitutionen auftreten dürfen oder sollen.
Bild: Nurith Wagner-Strauss
Die Wiener Festwochen suchen nach ihrem Profil
Tomas Zierhofer-Kin trat nach den zweiten von ihm verantworteten Wiener Festwochen als Intendant zurück. Es war hoch an der Zeit.