Syndicate content


musik

Bilder: Marco Borggreve

Rudolf Buchbinder: «Ein Wort, das ich nicht hören kann, ist Reife!»

 

Rudolf Buchbinder über Beethoven, sein Diabelli-Projekt und die Bedeutung von Freiheit und Mut als Interpret
«Es muss wehtun bei Beethoven!»
Auch seine Welt ist aus den Fugen geraten: Doch der Pianist Rudolf Buchbinder versucht, den Wirklichkeitssinn mit dem 
Möglichkeitssinn zu versöhnen und möglichst viele seiner Auftritte zu retten. Im November gleich mehrfach in der Schweiz. 
Beethoven steht dabei im Zentrum seiner Programme. Als Solist und Leiter im Rahmen einer Tournee der Migros-Kulturprozent 
Classics sowie mit seinem ambitionierten Diabelli-Projekt, das Beethovens berühmtem Variationenzyklus eine Reihe zeit­genössischer Spiegelungen entgegenstellt, komponiert von einigen der wichtigsten heutigen Komponistinnen und Komponisten.
40 Jahre Ensemble Modern: Ein Portrait mit Ausblicken
Seit vier Jahrzehnten sind sie unermüdlich aktiv, um die zeitgenössische Musik nicht nur zu pflegen, sondern wirkungsvoll zu 
propagieren und zielgenau zu fördern. In dieser Zeit hat sich das Ensemble Modern längst zu einem führenden Spezialensemble 
für Neue Musik und die Moderne etabliert – und zwar nicht nur mit dem Kern-Klangkörper. Vielmehr sind inzwischen zahlreiche weitere Initiativen hinzugekommen, die zugleich eine unerhörte Nachhaltigkeit unter Beweis stellen. Ganz nebenbei hat die 
Gründung des Ensembles die Orchesterkultur auch politisch und in der Haltung massgeblich verändert.
Bild: Michiel Hendrickx
Philippe Herreweghe dirigiert zwei Sinfonien Beethoven im KKL Luzern
Der belgische Dirigent Philippe Herreweghe gilt zwar als Spezialist für Alte Musik und Historische Aufführungspraxis. Aber diese Schublade gilt nur für seine Herkunft. Sein Interesse gehört der gesamten Musikgeschichte von der Renaissance bis zur Moderne. Statt um zweitrangige Barockmusik kümmert er sich lieber um die ganz Grossen: Monteverdi, Rameau, Bach, Mozart, Schumann, Brahms, Bruckner, Strawinsky. Und Beethoven – in seinen Augen der Genialste von allen.