Syndicate content


musik

Bilder: Michal Novak

«Wenn du es zulässt, erzählt Bruckner dir in deinem Innersten sehr viel von dir selber.»

 

Juanjo Mena spielt Bruckners sechste Sinfonie mit dem Tonhalle-Orchester
«Meine besten 25 Jahre stehen noch vor mir»
Bei uns ist er noch nicht sehr bekannt, der spanische Dirigent Juanjo Mena. Ausser in Luzern ist er in der Schweiz noch nicht aufgetreten. Jetzt debütiert er mit Bruckners sechster Sinfonie beim Tonhalle-Orchester in Zürich. Und Julia Fischer als Solistin begleitet er im anspruchsvollen Violinkonzert von Benjamin Britten.
Bild: Migros-Kulturprozent-Classics
Der chinesische Komponist Tan Dun bei den Migros-Kulturprozent-Classics
Mit traumwandlerischer Sicherheit bewegt sich Tan Dun heute durch die musikalische Welt, so leicht scheinbar, kraftvoll und 
empathisch (wenngleich ohne Waffe) wie der Schwertkämpfer Li Mu Bai in Ang Lees Film «Crouching Tiger, Hidden Dragon». 
Für die Filmmusik dazu erhielt der Komponist 2000 einen Oscar – und damit war er eigentlich schon im Parnass angekommen. 
Mit dem Guangzhuo Symphony Orchestra bereist er im Januar die Schweiz. Auch mit einem eigenen Werk im Gepäck.
Bild: Migros Kulturprozent Classics/Valentin Baranovsky
Valery Gergiev gastiert mit dem Mariinsky Orchester St. Petersburg im Rahmen der Migros-Kulturprozent-Classics im KKL Luzern
Am traditionsreichen Kaiserlichen Mariinsky Theater in St. Petersburg ging im Dezember 1892 Tschaikowskys letzte Oper 
«Jolanthe» erstmals über die Bühne. Nun bringt das Mariinsky Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Valery Gergiev 
im KKL Luzern Ausschnitte aus dieser Oper sowie dessen fünfte Sinfonie zur Aufführung.
Bilder: Lucia Aronsky
Schubert, Beethoven, Chopin, Mozart, Schumann: Die Klaviergötter von Peter Aronsky
Der Schweizer Pianist und Intendant Peter Aronsky wollte es noch einmal wissen: Mit 73 Jahren ging er ins Aufnahmestudio und spielte die für ihn wichtigsten Werke des Repertoires auf drei CDs ein: «Les Délices du Piano».
Bild: Deutsches Theater/Arno Declair
Karin Henkel inszeniert «Drei Schwestern» nach Anton Tschechow am Deutschen Theater Berlin
Manchmal reicht der erste Blick ins Programmheft, und der Zuschauer weiss: Die Geschichte der heim- und fernwehkranken «Drei Schwestern», die…