Syndicate content


magazin

Bild: Silvia Lelli

«Viel zu oft wird viel zu viel Sauce über Puccinis Melodien gegossen.»

 

Speranza Scappucci dirigiert Donizettis «Fille du Régiment» in Zürich
«Dirigieren war kein Kindheitstraum»
Sie war Pianistin, Korrepetitorin etwa bei Riccardo Muti oder James Levine, dann begann sie selber zu dirigieren: Speranza Scappucci machte schnell Karriere, stand bereits am Pult in der Wiener Staatsoper sowie der Häuser in Turin, Washington oder LA, und neu ist sie Chefdirigentin im belgischen Liège.
Bild: Marco Borggreve
Der russische Pianist Nikolai Lugansky bei den Migros-Kulturprozent-Classics
Er gehört längst zu den wichtigsten, zu den aufregendsten Pianisten. Ob im Konzertsaal oder mit seinen Aufnahmen. Nun bietet sich die Gelegenheit, Nikolai Lugansky mit Rachmaninows drittem Klavierkonzert in Luzern und Genf zu begegnen. Sein Pianistenkollege Mikhail Pletnev begleitet mit dem Russischen Nationalorchester.
Bilder: Warner Classics/Roland Breitschuh
Sophie Pacini über ihr Leben zwischen Wunderkind-Drill, Erwachsenwerden und ihren besten Freund
Sophie Pacini war talentiert, entdeckte ihre Liebe zum Klavier und durchlief die Wunderkindmühle. Heute begegnet man einer selbstbewussten Künstlerin mit pointierten Meinungen. Die italienisch-deutsche Pianistin ist 2017 Young Artist of the Year der 
«International Classical Music Awards» (ICMA). Und sie kehrt im November für ein Recital zu Lucerne Festival am Piano zurück.
Elsa Dreisig über Idole, ihre frühe Liebe zum Gesang und ihren Entscheid für Violetta Valery
Elsa Dreisig macht derzeit eine steile Karriere. Als neues Ensemblemitglied der Berliner Staatsoper Unter den Linden, aber auch an vielen anderen grossen Bühnen ist die französisch-dänische Sopranistin begehrt. Zürich ist eine davon. Der International Classical Music Award (ICMA) als Young Artist vocal 2017 ist ihre jüngste Auszeichnung. Bei der Gala in Leipzig trafen wir sie zum Gespräch.
Bild: Astrid Ackermann
Howard Arman dirigiert die «Feldmesse» bei den «Martinu-Festtagen» in Basel
Bereits zum 23. Mal finden in Basel die «Martinu-Festtage» statt. Im Programm findet sich eines der interessantesten Hauptwerke des tschechischen Komponisten, die «Feldmesse» aus dem Jahr 1939. Howard Arman, aktuell Chefdirigent des Chors des Bayerischen Rundfunks, dirigiert dieses Konzert.
Bild: Orquesta National de España/Felix Broede
David Afkham über den Beruf des Jung-Dirigenten, einen Misserfolg in Zürich und seinen Lehrer Bernard Haitink
Seit drei Jahren ist David Afkham Chefdirigent des Orquesta National de España. Und mit einem spanisch gefärbten Programm gastiert dieses künstlerisch erfolgreiche Gespann im November auch in der Schweiz. Mit Konzerten in Genf und Zürich.