Syndicate content


Ilona Schmiel, Intendantin Tonhalle-Orchester Zürich

Priska Ketterer

 

Ilona Schmiel, Intendantin Tonhalle-Orchester Zürich

1 Dem Tonhalle-Orchester Zürich und seinem Management-Team steht eine ganz besondere Saison bevor: Wir ziehen im Sommer zurück in unser Zuhause, die Tonhalle Zürich, die während vier Jahren aufwendig und liebevoll saniert wurde. Ab dem Eröffnungskonzert im September planen wir, wie für alle weiteren Veranstaltungen, in zwei Szenarien – einmal mit vollbesetztem Saal, einmal gemäss unserem bewährten Schutzkonzept «im Schachbrettmuster». Auf der Bühne gehen wir von wenigen Einschränkungen aus, nur in Ausnahmefällen werden von vorneherein Alternativen mit kleineren Besetzungen mitgedacht.

2 Der Konzertbetrieb hat ja immer viel Agilität abverlangt, insofern sind wir geübt. Wenn die Pandemie auch ganz neue Herausforderungen mit sich gebracht hat, äusseren Umständen werden wir uns weiterhin immer flexibel anpassen. Die Erfahrung des letzten Jahres zeigt allerdings, dass wir mindestens einen Monat Vorlauf brauchen, um Programme attraktiv umzuplanen und diese dann auch optimal kommunizieren zu können.

3 Wir sind seit März 2020 laufend dabei, Projekte zu verschieben. Wir setzen alles daran, die Programme nachzuholen, die nicht stattfinden konnten Sollten diese pandemiebedingt aber ein zweites Mal ausfallen, wird auch manches gestrichen. Zudem war die Saison 2021/22 im März 2020 bereits nahezu fertig geplant. Es gibt also schon jetzt einen gewissen Stau ...

4 Viele Rückmeldungen aus dem Publikum liegen uns vor, dass das Wohlbefinden in den Konzerten gross war. Was Statistiken belegen, dass das Risiko, sich beim Besuch von Kulturinstitutionen anzustecken, gegen null tendiert, bestätigt sich offenbar in der Wahrnehmung der Besucher*innen: Unsere Schutzkonzepte haben sich bewährt. Wir spielen im Abstand von 1,5 Metern auf der Bühne, es besteht neuerdings auch eine Maskenpflicht für die Streicher*innen. Und auch das Publikum trägt Masken und sitzt im Schachbrettmuster mit zusätzlichem Abstand zur Bühne. Unsere moderne Lüftungsanlage garantiert fortlaufenden Abzug der Aerosole und bietet daher optimale Voraussetzungen im Konzertsaal. Alle genannten Massnahmen werden wir selbstverständlich so lange beibehalten, bis sich niemand mehr vor einer Ansteckung fürchten muss. Auch wir setzen natürlich grosse Hoffnung auf die Impfung.

5 Ja, sie sehen Klauseln vor, die Ausfallzahlungen auf faire Weise und mit klaren Bedingungen für beide Vertragspartner berücksichtigen.

Ausgabe: -